Den nächtlichen Atempausen auf der Spur


Labor (5)Bis zu 15 000 Menschen in der Schweiz leiden an einer Schlafapnoe.
Oft sind es Menschen die schnarchen. Zumeist zeigen Sie eine ausgeprägte Tagesmüdigkeit, neigen zum Einschlafen beim Fernsehen oder Zeitungslesen, aber auch beim Auto Fahren.
Nachts beim Schlafen kommt es bei diesen Menschen zu kurzen Atempausen. Der dadurch entstehende Sauerstoffabfall im Blut führt zu Aufweckreaktionen, wodurch die Atmung wieder einsetzt. Langfristige Folgen sind hoher Blutdruck, Tagesmüdigkeit oder gar Schlaganfall.
Lassen Sie sich bei uns beraten.